Fenster abdichten

Dichte Fenster sparen Energie und erhöhen den Komfort. Abdichtungsmaßnahmen stellen keinen Eingriff in die Bausubstanz dar und können daher in Mietwohnungen durchgeführt werden.

Durch eine brennende Kerze oder durch das Einklemmen eines Blattes Papier zwischen Flügel und Rahmen von Fenstern kann leicht festgestellt werden, wo und welche Fenster undicht sind. Vor dem Anbringen der Dichtungen sind die Oberflächen von Schmutz, Fett und anderen Rückständen zu befreien. Beim Verkleben ist besonders auf die sorgfältige Verklebung der Ecken zu achten, damit dort keine Ritzen zurück bleiben.

Es gibt verschiedenste Methoden zum Abdichten von Fenstern. Für das Abdichten von Ritzen und Spalten eignet sich etwa ein Schaumdichtungsband. Für größere Spalten sind Gummidichtungen zu bevorzugen. Profildichtungen sind etwas teurer, aber dafür auch effizienter. Bei Kastenfenstern ist das innere Fenster abzudichten. Dadurch wird die Eisblumenbildung (und somit auch Kondenswasserbildung) vermieden.

Weiterführende Links