Hydraulischer Abgleich

Beim hydraulischen Abgleich erfolgt ein Abgleich des Verteilersystems. Dabei wird das Angebot (die bereitzustellende Menge an Wärme) der Nachfrage (benötigte Menge an Wärme) angepasst wird. Das heißt in der Praxis, dass ermittelt wird, wie viel Wärme ein Radiator maximal braucht. Auf diese Wärmemenge wird der Heizkörper einreguliert. In Folge kann die Vorlauftemperatur bzw. die Umlaufwassermenge gesenkt werden, was zu Energieeinsparungen führt.

Hier finden Sie dazu ein Erläuterungsvideo.