Fernwärme

Für Fernwärme gibt es keine einheitliche Preisstruktur. Zusätzlich können je nach Versorger die Tarife sehr unterschiedlich sein. Der Preis basiert häufig auf einer Grundgebühr und variablen Kosten. Die Grundgebühr ist zumeist abhängig von der maximal beziehbaren Leistung (in kW) oder von der Wohnfläche (z.B. Fernwärme Wien). Dazu kommen Kosten für die Messung.

Beim Vergleich mit anderen Energieträgern ist zu berücksichtigen, dass weitere Kosten, wie Rauchfangkehrerkosten (ca. 50 EUR pro Jahr), Service- & Wartungskosten, sowie Anschaffungskosten der Anlage, entfallen. Durchschnittlich ist mit rund 0,09 bis 0,11 EUR/kWh (Gesamtkosten) Fernwärme zu rechnen (Stand Mai 2012).

Die Kosten für die Fernwärme ergeben sich aus

  • dem fixen Grundpreis (Jahresleistungspreis) für die Bereitstellung der thermischen Leistung (Bau, Wartung, etc.),
  • dem variablen Arbeitspreis (Kosten für den tatsächlichen Wärmeverbrauch) und
  • dem Messpreis (Abgeltung für die Messung des Verbrauches).