Geschirrspüler

Seit März 1999 sind Geschirrspüler mit einem Energieeffizienzlabel ausgestattet. Ziel des Labels ist es, Geschirrspüler hinsichtlich Energieverbrauch vergleichbarer zu machen. Innerhalb der Kategorie Geschirrspüler gibt es verschiedene Gruppen (z.B.: hinsichtlich der Anzahl der Gedecke).

Seit Dezember 2011 gibt es für das Label ein neues Design, welches schrittweise das bisherige Label ablöst.

In Tabelle 1 wird der Energieeffizienzindex (EEI) in Abhängigkeit der Energieklasse dargestellt. Im Jahre der Einführung hat der EEI bei einem Durchschnittsgerät den Wert 100. 2011 lag der Wert des EEI im Bereich von 55 und war somit um 45% (bzw. 55%, bezogen auf das effizientes Gerät) effizienter. 

Ein Gerät, welches 2011 gekauft wurde, benötigt nur mehr rund 55% an Energie im Vergleich zu einem Gerät, welches vor rund 10 Jahren angeschafft wurde. Gleichzeitig halbierte sich der Wasserverbrauch.

In Summe kann durch ein hocheffizientes Gerät (A+++) Wasser und Energie im Wert von 50 EUR pro Jahr eingespart werden.

Tabelle 1: Energieeffizienz-Labelklassen Geschirrspüler
Labelklasse Energieeffizienzindex Bemerkung
A+++
(höchste)
EEI ≤ 50 Ca. 30% Einsparung gegenüber A
A++ 50 ≤ EEI ≤ 56 Ca. 21% Einsparung gegenüber A
A+ 56 ≤ EEI ≤ 63 Ca. 11% Einsparung gegenüber A; Ab 1.12.2013 gilt Klasse A+ als Mindeststandard bei Geräten mit mehr als 10 Maßgedecken.
A 63 ≤ EEI ≤ 71 Neue Geräte müssen zurzeit mindestens die Anforderungen der Klasse A erfüllen bei Geräten mit mehr als 10 Maßgedecken. Ab 1.12.2013 gilt Klasse A+ als Mindeststandard bei Geräten mit bis zu 10 Maßgedecken.
B 71 ≤ EEI ≤ 80 Neue Geräte müssen zurzeit mindestens die Anforderungen der Klasse B erfüllen bei Geräten bis zu 10 Maßgedecken.
C 80 ≤ EEI ≤ 90  
D EEI > 90
(0,88 ≤ EEI ≤ 1,00)
Wert in Klammer entsprechend alter Verordnung
E (1,00 ≤ EEI ≤ 1,12) Wert in Klammer entsprechend alter Verordnung
F (1,12 ≤ EEI ≤ 1,24) Wert in Klammer entsprechend alter Verordnung
G (EEI > 1,24) Wert in Klammer entsprechend alter Verordnung

Wenn das Warmwasser nicht elektrisch erzeugt wird, dann kann der Geschirrspüler bei Möglichkeit an die Warmwasserleitung angeschlossen werden. In Abbildung 1 sehen Sie beispielhaft ein Energielabel.

Abbildung 1: Energielabel Geschirrspüler

Quelle: Europäische Kommission (2012): Energy Efficiency: Household appliances - Labelling